Über uns…

Hendrik Neukirchner

Geboren 1974 in Suhl. Abitur an der Kinder- und Jugendsportschule Zella-Mehlis. Studium Journalistik und Geschichte an der Universität Leipzig. Tätigkeiten in verschiedenen Branchen, unter anderem als Müllsortierer, Buchverkäufer, Bauhelfer, Türsteher, Kellner, Marketingleiter im Tourismus, Pressesprecher für verschiedene Organisationen und Unternehmen. Produkt- und Veranstaltungsmanager und als Freier Journalist. Zehn Jahre Stadtrat der Stadt Suhl und Vorsitzender des Sport- und Kulturausschusses der Stadt Suhl. Von 1980 bis 2008 aktiver Ringkämpfer mit nationalen Erfolgen und Teilnahmen an internationalen Wettkämpfen. Eigene literarische Texte seit 1991. Lesungen seit 1994.

Bibliografie:

  • „Aufgestanden und Weitergelebt“ Lyrik 1997
  • „Augenblicklich – Lyrisch“ Kalender mit Texten und Fotos 1999
  • „Themenlos – Zeitlos“ Lyrik und Fotos 2000
  • „KUNSTPFADE – Entdeckungen in der Thüringer Kunstlandschaft“ Reportagen, Interviews, Geschichten 2010
  • „Die Geschichte vom armen Fischer ohne Fisch“ in der Anthologie „Paula in der Aula“ 2010
  • „Masken“ Texte und Fotos 2014
  • „Das Küssen von Gummidichtungen“ 2018
  • Publikationen in Anthologien, Tageszeitungen, Künstlerkatalogen und literarischen Kalendern.
  • Verlagsgründung EXIL NOIR – Verlag für Wort und Kunst, 2018

Hörspiel CDs:

  • „Neuke und Kollegen – live“ 2000
  • „Aufnahmen aus dem Irrenhaus“ 2002
  • „Großstadtsinfonie“ 2009

Thomas Schlauraff

ist Jahrgang 1974 und wurde in Kühndorf geboren. Nach seiner Schulzeit und dem Abitur erlernte er den Beruf des Sozialassistenten und arbeitet heute für ein weltweit agierendes Kommunikationstechnikunternehmen in Meiningen. Er ist Autodidakt, war Mitbegründer und Gitarrist bei der Hardcore-Band „Five in the Castle“ (1995 bis 1998), von 1997 bis 1999 Sänger und Gitarrist beim Hardcore-Metal-Projekt „Inter-Nett“ und von 2002 bis 2003 Gitarrist bei der Alternative-Rock-Band „Shotclock“. Seit 2004 tourt er gemeinsam mit Hendrik Neukirchner durch Deutschland und begleitet den Autor bei verschiedenen Literaturprogrammen musikalisch mit seiner Gitarre.

Alexander Keiner

wohnt und lebt in Meiningen und arbeitet unter anderem als Freier Journalist für verschiedene Medien. Als Schlagzeuger spielte er gemeinsam mit Thomas Schlauraff und Pierre Kamin in der Hardcore-Band „Five in the Castle“ sowie beim Projekt „InterNett“. Einen Namen machte er sich als Fotograf, Video- und Objektkünstler. Er beteiligte sich an zahlreichen Kunst- und Kulturprojekten und Ausstellungen. Aktuell spielt Alexander Keiner als Schlagzeuger in einem Deutsch-Syrischen Bandprojekt. Mit Hendrik Neukirchner und Thomas Schlauraff arbeitet er seit 2004 in verschiedenen Kunstprojekten.